ENTSCHEIDERFABRIK wählt Secure Enterprise Messaging Service NetSfere zum Nr. 1 Digitalisierungsthema der Gesundheitswirtschaft 2018

München, Deutschland 05. Juni 2018 (GLOBE NEWSWIRE)NetSfere, ein preisgekrönter, sicherer mobiler Messaging-Service von Infinite Convergence Solutions, wurde von der ENTSCHEIDERFABRIK, einer Vereinigung von Entscheidungsträgern aus über 800 Krankenhäusern, zum "Gewinner des Digitalisierungsthemas der Gesundheitswirtschaft 2018" gewählt.

Ausgewählt aus einer Gruppe von 12 Finalisten wurden die zentralen Merkmale von NetSfere für Sicherheit, Kontrolle, Compliance und Zusammenarbeit als die Lösung für ein dringendes Problem identifiziert, dem sich deutsche Krankenhäuser gegenübersehen - unkontrollierte und unsichere Kommunikation zwischen Ärzten, Krankenschwestern und Krankenhausmitarbeitern.

NetSferes prämierte Präsentation wurde von Franz Obermayer, Regional Vice President Europe bei Infinite Convergence Solutions, gehalten, der vor rund 300 deutschen Krankenhausleitern über das WhatsApp-Dilemma in Krankenhäusern sprach und dessen Lösung durch sichere mobile Kommunikation aufzeigte.

  • Ärzte, Krankenschwestern und Krankenhausangestellte verwenden heute oft nicht regulierte und unsichere Anwendungen für Konsumenten, um sensible Patienteninformationen wie medizinische Informationen oder Röntgenbilder zu teilen.
  • Während mobiles Messaging die Effizienz und Produktivität erhöht, führt der Mangel an Kontrolle bei diesen Anwendungen dazu, dass Krankenhäuser Gefahr laufen, die Patientensicherheit und die Datenschutzgesetze (DSGVO) zu verletzen.
  • NetSfere, eine All-in-One-Plattform für sichere Kommunikation, die durch verschlüsselte Kommunikationswege mit branchenführendem, fortschrittlichem SRTP (Secure Real-Time Transport Protocol) und 256-Bit-Kryptografie mit elliptischen Kurven unterstützt wird, bietet hier die Lösung.

"Anerkennung dieser Art von den versierten Mitgliedern der ENTSCHEIDERFABRIK zu erhalten, die aus erster Hand sehen, wie das Problem der unregulierten mobilen Nachrichtenübertragung die Krankenhäuser gefährdet, zeigt wie wichtig es ist, das Problem unsicherer Kommunikation in Krankenhäusern zu lösen", sagte Obermayer. "Wir freuen uns darauf, im Laufe des kommenden Jahres zusätzliche Krankenhäuser in ganz Deutschland mit der NetSfere Lösung zu unterstützen und so zu ersten Wahl für sichere mobile Kommunikation in der deutschen Gesundheitsbranche zu werden."

Begleitet wurde Franz Obermayer während der Siegerpräsentation von Ralf Boldt, IT-Leiter des Klinikums Oldenburg, das bereits mit der Implementierung von NetSfere begonnen hat. Mit NetSfere können die Mitarbeiter des Klinikum Oldenburg über branchenführende Sicherheitsalgorithmen, die eine Verschlüsselung von Gerät zu Gerät unterstützen, mit internen Mitarbeitern und externen Kontakten kommunizieren. Mit der Fähigkeit, nicht nur schnell und effizient sondern auch mit einem hohen Maß an Sicherheit zu kommunizieren, bietet NetSfere den Mitarbeitern zudem eine benutzerfreundliche Oberfläche, die unübertroffen ist.

"Wir glauben, dass es entscheidend ist, unsere Mitarbeiter mit den mobilen Lösungen auszustatten, die sie benötigen, um ihre Aufgaben besser zu erfüllen, sodass die Mitarbeiter nicht mehr in unsicheren Anwendungen für Verbraucher-Messaging kommunizieren müssen", sagte Boldt. "Dies ist ein großes Dilemma, mit dem fast jedes Krankenhaus in Deutschland konfrontiert ist, aber NetSfere hat uns die notwendige Kontrolle gegeben, um diese Kommunikation zu regeln und zu sichern."

Zu den fünf weiteren Krankenhäusern, die sich dem Proof of Concept angeschlossen haben, gehören: Vestische Caritas-Krankenhäuser, Westpfalz-Krankenhausgruppe, Universitätsklinikum Münster, Nordoberpfalz-Krankenhausgruppe und St. Augustinus-Krankenhausgruppe. NetSfere freut sich darauf, weitere Krankenhäuser in seinem Enterprise-Messaging-Service willkommen zu heißen und Ergebnisse und Anwendungsfälle später im Jahr durch das ENTSCHEIDERFABRIK-Programm zu veröffentlichen.

"NetSfere ist ein Paradebeispiel dafür, warum wir die ENTSCHEIDERFABRIK gegründet haben - als Inkubatorfunktion für Krankenhäuser, um die kritischsten Digitalisierungsprojekte in der Gesundheitsbranche zu erproben", sagte Dr. Pierre-Michael Meier, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der ENTSCHEIDERFABRIK . "Unser Verein ermöglicht eine Win-Win-Situation für Kliniken und Industrieanbieter. Kliniken sind in der Lage, führende Digitalisierungsprojekte risikofrei zu erproben und erfolgreiche Pilot- und Referenzinstallationen zu realisieren. Gemeinsam treiben die ENTSCHEIDERFABRIK und ihre Mitglieder das deutsche Gesundheitssystem voran, um Patienten besser zu betreuen "

Bis zum Februar 2019 stellt NetSfere auf mehreren Veranstaltungen und Konferenzen während des einjährigen Entscheiderzyklus der ENTSCHEIDERFABRIK aus, unter anderem auf dem Sommer Camp im Juni in Potsdam, dem Gesundheitswirtschaftskongress in Hamburg im September und auf der MEDICA in Düsseldorf im November.

Über ENTSCHEIDERFABRIK

Ziel der ENTSCHEIDERFABRIK ist es seit 2006, Lösungen für Probleme in Geschäftsprozessen mittels Digitalisierungsprojekten zu entwickeln und der Zielgruppe der Krankenhausentscheider einen nutzbringenden Beitrag zum Erfolg der Krankenhäuser in geeigneter Weise aufzuzeigen. Diese Ziele werden dadurch erreicht, dass die Fördervereine der ENTSCHEIDERFABRIK beschlossen haben, jährlich mindestens 10 Krankenhäusern die Möglichkeit zu bieten, ausgewählte Digitalisierungslösungen für 12 Monate kostenlos auszuprobieren. Damit übernimmt die ENTSCHEIDERFABRIK die Inkubatorfunktion für Digitalisierungsprojekte im Gesundheitswesen.